Eagles Family and Friends

01.07.2018

Es ist Sonntagmorgen 08.00 Uhr, die Sonne scheint und es deutet alles darauf hin, dass es wieder einmal ein optimaler Tag wird um Baseball zu spielen. Die ersten Helfer treffen um 08.30 Uhr auf dem Spielfeld im Hinterruopigen ein, um alles für das Tagesturnier der BeeBall-Mannschaften vorzubereiten.

Es ist Sonntagmorgen 08.00 Uhr, die Sonne scheint und es deutet alles darauf hin, dass es wieder einmal ein optimaler Tag wird um Baseball zu spielen. Die ersten Helfer treffen um 08.30 Uhr auf dem Spielfeld im Hinterruopigen ein, um alles für das Tagesturnier der BeeBall-Mannschaften vorzubereiten.

Die Kids der Eagles und der Unicorns II besammeln sich in den Dugouts, damit das Lineup vorgestellt und die Einwärmephase lanciert werden kann.

Die Bälle fliegen nur so durch die Luft, bis dann endlich die erste Partie losgeht.

Um 10.00 Uhr startet das erste Game zwischen den Hünenberg Unicorns II & den Luzern Eagles. Kurz nach Beginn der Partie ist einmal mehr ersichtlich, dass die Kinder lange auf diesen Tag gewartet haben und sich mit vollem Elan auf das Geschehen stürzen. Es wird geworfen, geschlagen und gerannt was das Zeug hält. Aus den Zuschauerrängen werden beide Teams lautstark angefeuert und bei jedem Hit, Catch oder Run wird kräftig applaudiert. Die Zeit vergeht wie im Fluge und das Ende des 5. Inning kommt immer näher. Die Unicorns gewinnen das erste Spiel souverän mit 20:9 Runs.

Um Punkt 12.00 Uhr ist Mittagspause angesagt. Zum Glück, denn dem Geruch von Burgern, Würsten und Pommes in der Luft kann man kaum mehr wiederstehen. Die beiden Teams haben sich Ihr Essen mehr als Verdient.

Unterdessen haben sich auch die Frogs aus Sissach in Luzern eingefunden. Diese spielen das zweite Game nach der Mittagspause gegen die Unicorns. Die Leute auf und neben dem Spielfeld sind mit voller Emotionen dabei und geben ihr Bestes. Das zweite Spiel geht ebenfalls mit einem 6:10 Sieg an die Gäste aus Hünenberg.

Bevor sich die Spieler aus dem Kanton Zug wieder auf die Heimreise begaben, spurtete das Maskottchen der Eagles auf das Feld um ein gemeinsames Foto mit den drei Mannschaften zu ergattern. Zum Glück waren Roger Tinembart und Martin Meienberger vor Ort, welche die Kinder den ganzen Tag professionell abgelichtet hatten.

Um 14.30 Uhr ist dann auch schon die letzte Partie im Gange. Da die Frogs nur mit sechs Spieler angereist sind, helfen die Eagles mit einem Player aus und spielen ohne Shortstop und Center-Fielder sieben gegen sieben. Langsam schwinden die Kräfte der einzelnen Kinder, da es den ganzen Tag gefühlte 40 Grad Celsius heiss war. Als die Frogs schlussendlich das dritte Turnier-Spiel mit einem 13:18 Sieg gewannen, waren die Kräfte aller Beteiligten sichtlich am Boden.

Jedoch hatten die BeeBall-Kids der Eagles noch genügend Luft in den Lungen, um Ihrem Coach, Bryan Lake, ein Ständchen für seinen 50. Geburtstag zu singen. Wahrscheinlich hat die Aussicht auf ein selbstgebackenes Stück Kuchen diesen Kräfteschub noch ein wenig verstärkt.

Der Abend wurde im kleinen Rahmen noch gemütlich und gelassen ausgeklungen, bevor sich dann auch die Letzten auf den Heimweg machten.

Vielen Dank an Alle für die unvergesslichen Momente dieses Anlasses!

André Bleisch

 

Spielstand:
Hünenberg Unicorns II – Luzern Eagles:  20-09
Sissach Frogs – Hünenberg Unicorns II:  06-10
Luzern Eagles – Sissach Frogs:               13-18